Willkommen

Zucht

Reiterferien

Unterricht

Wanderritte

Aktuelles

Kontakt

Anfahrt

Impressum

Historische Wanderritte am Dünsberg im August und September

Für den Sommer planen wir zwei Wochenendritte zu historischen Ausgrabungen rund um den Dünsberg in der Nähe von Gießen. Diese Ritte werden von der Historikerin Dr. Susanne Meinl und Katharina Jäger begleitet. Wir treffen und jeweils am Samstag beim Hofgut Bubenrod und unternehmen von dort aus zwei Tagesritte. Einen in die ehemalige Bergbauregion am Fuße des Dünsberg und zu den bedeutenden römischen Ausgrabungen von Waldgirmes. Der zweite Ritt führt steil bergauf auf den Dünsberg und zu seinen keltischen Ausgrabungen und Kultstätten.

Die Unterkunft ist bei diesem Ritt einfacher als beim Ritt zur Amöneburg. Wie schlagen unser Hauptquatier am Hofgut Bubenrod auf wo wir in wenigen Gästezimmern, Bauwagen und Zelten untergebracht sind. Das Highlight ist hier ein hofeigener Badeteich.

Pfingstritt 2010 - Auf neuen Wegen zu alten Freuden - Gestütsritt

Um unseren Stammkunden einen neuen Ritt anbieten zu können, aber trotzdem nicht auf das wunderbare Hotel Weber in Amöneburg zu verzichten haben wir eine neue Rittstrecke unter dem Motto: "Auf Neuen Wegen zu alten Freunden" geplant. Dabei besuchen wir am Pfingstwochenende 2010 verschiedene Gestüte und Pferdebesitzer/ -freunde.

Fernsicht Richtung Marburg

Wir treffen uns am Samstag vor Pfingsten beim FLAVO Welsh-Cob Gestüt in Staufenberg-Treis und reiten vorbei an den Koppeln des Gestüts zur PRE Zucht von Alexandra Jost nach Allertshausen. Mittags besuchen wir die Welsh-Cobs von Iris Magel in Grünberg bevor wir zu unserem Nachtquartier im alten Gutshof in Rüddingshausen reiten. Auch hier wohnen Pferdeleute, die uns mit liebevoll eingerichteten Gästezimmern und einem rustikalen Grillabend erwarten.

Am Pfingstsonntag brechen wir nach dem Frühstück zur Fjordpferdezucht der Familie Neuß in Weitershain auf.

Und endlich erreichen wir am Nachmittag das allseits geliebte Hotel Weber auf der Amöneburg. Auf jeden Fall nehmen wir hier wieder ein köstliches 3-Gänge-Menü ein und falls wir nicht zu erschöpft sind besichtigen wir auch das mittelalterliche Städtchen und genießen die herrliche Fernsicht.

Auf unserem Rückweg nach Treis besichtigen wir am Montag noch das Welsh-Cob-Gestüt der Familie Doernfeld in Rauischholzhausen und bekommen dort auch einen Mittagsimbiß.

Amöneburg

Wie immer werden die Ritte von einer Berittführerin/ Trainerin C organisiert und begleitet. Alle Mahlzeiten sind inklusive und Ihr Gepäck wir zu den Übernachtungsstationen transportiert.

Ebsdorf Kirche von Langenstein